Weitere Verletzungen

Hier sind weitere, nicht so häufig vorkommende Verletzungen und unsere zugehörigen Behandlungsempfehlungen aufgelistet, bei denen das Jumperband die Schmerzen lindert, Stabilität gibt und beim Heilungsprozess unterstützt:

 

Morbus Osgood-Schlatter / Rugby Knee

Morbus Osgood-Schlatter ist eine schmerzhafte Reizung des unteren Ansatzes der Patellasehne oberhalb des vorderen Schienbeins. Ähnlich wie beim Patellaspitzensyndrom nimmt man an, dass trainingsbedingteMorbus Osgood-Schlatter, Rugby Knee Überlastung die Ursache ist. Der Morbus Osgood-Schlatter tritt häufig während der Pubertät auf, wenn das Beinwachstum beschleunigt ist. Eine gut ausgebildete Muskulatur um das Knie herum hilft auf lange Sicht die Reizung los zu werden. Ein zusätzliches Trainingsprogramm, ist auf jeden Fall empfehlenswert. Beim Sport und in der Therapie lindert das Jumperband die Schmerzen. Wir empfehlen beim Rugby knee das klassische Jumperband.

Patella Luxation

Patella Luxation nennt man das „Herausspringen“ (Luxation) der Kniescheibe (Patella). Bei dieser Kniegelenksverletzung springt die Patella Luxation, Herausspringen der KniescheibeKniescheibe aus ihrer Führung. Dabei können Knochen, Knorpel und Bänder verletzt werden. Häufig gleitet die herausgesprungene Kniescheibe wieder zurück, selten verbleibt sie außen am Kniegelenk nachdem sie herausgesprungen ist.  Nach einer Luxation ist die Kniescheibe instabiler und ein erneutes Herausspringen ist möglich. Um dies vorzubeugen und ein erneutes Herausspringen zu verhindern empfehlen wir das Jumperband comfort. Es bietet Sicherheit und Stabilität beim Sport. Natürlich sollte man sich dennoch nicht nur darauf verlassen, sondern sich im Vorfeld mit Kraft- und Stabilisationsübungen für größere sportliche Aktivitäten rüsten.

 

Quadrizeps Tendinophathie

Eine Quadrizeps Tendinophathie ist, wie das Patellaspitzensyndrom, eine Quadrizeps Tendinophathie, Quadriceps Tendinophathie, Entzündung der Quadrizepssehne, Entzündung der Quadrizcepssehnechronische Überlastungserkrankung. Doch hier ist die Entzündung nicht an der Spitze der Patellasehne, sondern am Oberen Ansatz zum Quadrizeps. Wie bei allen anderen Überlastungserkrankungen bekommt man die Reizung auf lange Sicht mit einem kontinuierlich durchgeführten Kraft- und Mobilisationstraining in den Griff. Für den Sport und die Therapie empfehlen wir bei einer Quadrizeps Tendinophathie das Jumperband run, welches Druck auf die Sehne ausübt und so den entzündeten Ansatz entlastet und so die Schmerzen lindert.

 

Schienbeinkantensyndrom

Das Schienbeinkantensyndrom ist eine chronische Verletzung ausgelöst Schienbeinkantensyndrom, Schienbeinentzündung, Schmerzen im Schienbeindurch Überbeanspruchung. Die schmerzhafte Erkrankung tritt insbesondere bei einer dauerhaften Belastung als schmerzhafte Empfindung in den Schienbeinen auf. Um sich langfristig von den Schmerzen zu lösen, empfehlen wir ein tägliches Krafttraining für Wade und Schienbeinmuskel. Hier eignes sich zum Beispiel das einbeinige Wadenheben besonders.  Fürs Joggen, den Alltag, den Sport und die Therapie empfehlen wir zusätzlich das klassische Jumperband, das die Schmerzen bei Belastung und Alltag lindert.

 

Golferarm

Der Golferarm oder Golferellenbogen ist, wie der Tennisarm, eine Überlastungserkrankung der Armsehne. Typisch für einen Golferarm sind Schmerzen an der Innenseite des Ellenbogens, im Gegensatz zum Golferarm, Golferellenbogen, Epicondylitis humeri ulnaris, Epicondylitis humeri medialis, TennisarmTennisarm, bei dem die Schmerzen an der Außenseite des Ellenbogens sind. Dies kommt nicht nur bei Golfspielern vor, sondern wird deutlich häufiger bei bestimmten Berufs- und Alltagstätigkeiten ausgelöst. Wir empfehlen eine Kombination aus Dehnungs- und Kräftigungsübungen um die Schmerzen langfristig los zu werden und das klassische Jumperband oder das JB comfort im Alltag, bei Belastung und in der Therapie.

 

Entzündung der distalen Bizepssehne

Eine Reizung der distalen Bizepssehne mit Ansatz am Ellbogen entsteht Entzündung der distalen Bizepssehne, Bizepsentzündungdurch ungewohnte Belastung oder chronische Überlastungen. Bei Schmerzen im Alltag, beim Sport oder der Therapie empfehlen wir das klassische Jumperband und zusätzlich Kräftigungs- und Dehnungsübungen für den Bizeps.

EN
EN